Hallers
Kreislauf­wirtschaft

Seit 2006 beschäftigen wir uns mit der nachhaltigen Rinderhaltung. Durch unsere besonders tierfreundliche Haltungsform mit sehr viel Einstreu ist eine stressfreie Rindermast möglich. Der Stallmist wird in Biogas umgewandelt und daraus wird im Kraftwerk am Bauernhof Ökostromstrom für mehr als 2.000 Haushalte produziert. Die Anlage kommt gänzlich ohne den Einsatz von Lebens- oder Futtermitteln aus. Der dennoch entstehende organische Dünger wird als CO² Speicher wieder in die Naturflächen eingebracht. Das ist unser nachhaltiger Beitrag zum Klimaschutz.

 

Mehr erfahren

Tierwohl durch stressfreie Haltung

In unserer Kreislauf- Landwirtschaft wachsen unsere Bullen auf Stroh gebettet langsam heran, haben viel Platz im Stall und können sich frei bewegen. Die bestens ausgebildeten Mitarbeiter der Kreislaufwirtschaft übernehmen die Verpflichtung, jeden Tag einen direkten Kontakt zu den Bullen herzustellen, indem sie diese zwischen den Hörnern streicheln.

Regionale
Energie­gewinnung

Die Rinder produzieren bis zu 55 Tonnen Mist pro Tag, der frisch in die 2008 errichtete Biogasanlage eingebracht wird. Die Anlage produziert aus dem Mist ständig Ökostrom und Wärme für ca. 2.000 Haushalte.

 

Mehr erfahren

Wir arbeiten
Klimapositiv

Die Fütterung unserer Bullen wird nicht von herkömmlichem Kraftfuttereinsatz aus Übersee bestimmt. Denn diese Futtermittel weisen durch ihre Produktionsweise und den Transport aus Übersee eine sehr negative CO² Bilanz auf.

Bull Beef® -
wie es sein soll

Mit Gras und Heu langsam gewachsen - kein Kraftfutter aus Übersee und keine Hormone.
Durch die wiederkäuergerechte Art der Fütterung ist Hallers Bull Beef zart von Natur aus mit natürlicher Marmorierung - ohne übermäßige Fetteinlagerung und einzigartig im Geschmack Direkt vom eigenen Bauernhof, der größten Kreislaufwirtschaft Österreichs. In den Reifekammern des Bullinariums optimal gereift.

 

Mehr erfahren

Zartes Bull Beef® mit natürlicher Marmorierung

Wir füttern die Rinder wiederkäuergerecht mit Gras und Heu aus den Wiesenflächen des „RAMSAR – Schutzgebietes“ am Ufer der Lafnitz und vermeiden dadurch Übersäuerung in den Muskeln, was den Tieren guttut, aber auch uns Menschen ein zartes Bull Beef beschert. Durch die Direktvermarktung im Bullinarium gibt es keine langen Tiertransporte.

Hallers Bull Beef® Angebote & Führungen

Bull Beef®
Tasting
Bull Beef® Tasting Besuch im Bullinarium mit Verkostung und Infotainment *** ...
€ 9,90
Bull Beef®
Break
Das besondere Hallers Bull Beef® Frühstück/Jause im Bullinarium als Erlebnis
€ 19,90
Das Erlebnis Hallers Bull Beef®
Verkostung plus Hallers Bull Beef® in 3 Gängen
€ 29,90
Insight Hallers Bull Beef®
Kommentierte Führung mit Bull Beef® in 3 Gängen
€ 54,90

Der Bullinarier

Hallers Magazin für nachhaltigen Fleischgenuss
Ausgabe No.: 1